StartseiteBallast abwerfenAusmisten: Was du damit gewinnen kannst!

Kommentare

Ausmisten: Was du damit gewinnen kannst! — 4 Kommentare

  1. Liebe Christine,

    vielen Dank für den tollen Artikel. Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Je mehr man besitzt, desto mehr gerät man in eine Art Teufelskreis, der einem genau das raubt, was du aufgezählt und beschrieben hast: Energie, Zeit und Geld. Eigentlich müsste man meinen, dass das überhaupt nicht erstrebenswert ist. Und dennoch leben die Menschen in Deutschland (bzw. in weiten Teilen Europas) in einer Gesellschaft, in der Besitz als das Wichtigste angesehen wird.

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich froh, dass ich aus diesem Teufelskreis ausgebrochen bin und der Gesellschaft mehr oder weniger den Rücken zugekehrt habe. Nun verwende ich meine Ressourcen für die Dinge, die ich persönlich als wirklich wichtig erachte und bin damit glücklich wie nie zuvor.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Hallo Barbara,
      toll, dass du nun dein Leben so lebst, wie es dich glücklich macht!
      Mit weniger Ballast auf dem Buckel geht das sehr viel einfacher!
      Ich habe in diesem Jahr auch eine einschneidende (unfreiwillige) Erfahrung in diesem Bereich gemacht: Durch einen Wohnungsbrand hat sich mein Besitz seeeehr verringert. Nun lebe ich in einer deutlich kleineren Wohnung mit deutlich weniger Besitz – und mir geht es SO gut damit!
      Alles Liebe
      Christine

  2. Hi Christine,

    so hab ich das ehrlich gesagt noch nie betrachtet – dass Unordnung tatsächlich Geld kosten kann. Was die Energie betrifft habe ich aber auch schon meine Erfahrungen gemacht. Regelmäßiges Ausmisten macht das Leben einfach leichter. Man hat nicht mehr das Gefühl dass man nichts schafft und die Umgebung ist aufgeräumt einfach angenehmer und entspannter. Da kann ich dir also nur zustimmen. 🙂

    Alles Liebe
    Tina

    • Hallo Tina,
      Unordnung kann sogar eine ganze Menge Geld kosten. Ich weiß gar nicht, wie oft ich früher losgerannt bin, um etwas zu kaufen, das ich gerade dringend brauchte – nur weil ich es zuhause nicht mehr gefunden habe… Jedesmal hab ich mich darüber geärgert und hatte ein schlechtes Gefühl.
      Und stimmt: In einer aufgeräumten Umgebung lebt es sich wesentlich entspannter!
      Alles Liebe
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*